Neuigkeiten aus dem Haushalt 2024 für den Hausbau

Gute Aussichten am Wohnungsmarkt für nachhaltige Gebäude aus Holz

Der Bundeshaushalt 2024 verspricht einen entscheidenden Schritt in Richtung nachhaltigen Wohnungsbau. Mit einer zusätzlichen Milliarde Euro für klimafreundlichen Neubau wird die Bundesregierung voraussichtlich Anfang Februar die KfW mit neuen und höheren Förderprogrammen auf den Markt bringen. Dies bedeutet eine erfreuliche Perspektive für alle, die auf nachhaltige Gebäude aus Holz setzen.

Mehr Fördermittel für den klimafreundlichen Neubau

Die Zeichen stehen auf Veränderung, und zwar im Sinne der Umwelt. Die Entscheidung, den Bundeshaushalt mit einer zusätzlichen Milliarde Euro für den klimafreundlichen Neubau zu beschließen, zeigt das verstärkte Engagement der Bundesregierung im Bereich des nachhaltigen Wohnungsbaus. Dies ist besonders erfreulich, da nachhaltige Gebäude nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zur Energieeffizienz leisten.

Neue Förderprogramme von KfW erwartet

Die KfW wird voraussichtlich Anfang Februar mit neuen und höheren Förderprogrammen auf den Markt kommen, die den klimafreundlichen Neubau stärker unterstützen. Dies ist eine positive Entwicklung, die die Bauindustrie dazu ermutigen wird, vermehrt auf nachhaltige Bauweisen zu setzen. Insbesondere der Einsatz von Holz als Baustoff gewinnt dabei an Bedeutung, da er nachwachsend, ressourcenschonend und klimafreundlich ist.

ESG und EU-Taxonomie als Wegweiser

Die Entwicklung geht auch in die richtige Richtung, wenn man den Blick auf ESG (Environment, Social, Governance) und die EU-Taxonomie richtet. Die verstärkte Berücksichtigung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien bei Investitionen und Finanzierungen trägt dazu bei, nachhaltige Projekte zu fördern. Der Fokus auf Holz als Baustoff entspricht diesen Kriterien, da er nicht nur ökologisch, sondern auch sozial und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Bau als Klimasünder – Transformation durch nachwachsende Baustoffe

Der Bau gilt als einer der schlimmsten Klimasünder, aber die Zeiten ändern sich. Die Transformation auf nachwachsende Baustoffe, insbesondere Holz, ist ein bedeutender Schritt, um den ökologischen Fußabdruck der Baubranche zu reduzieren. Nachhaltige Gebäude aus Holz tragen dazu bei, die Umweltauswirkungen des Bauwesens zu minimieren und bieten zudem eine ästhetische und gesunde Wohnatmosphäre.

Energieeffiziente Gebäude mit niedrigen Energiekosten

Nachhaltiges Bauen bedeutet nicht nur Umweltschutz, sondern auch wirtschaftliche Vorteile. Energieeffiziente Gebäude aus Holz zeichnen sich durch niedrige Energiekosten aus, was sowohl für Bauherren als auch für zukünftige Bewohner von Vorteil ist. Die Investition in nachhaltigen Wohnungsbau zahlt sich langfristig nicht nur für die Umwelt, sondern auch finanziell aus.

#kaufmannbau setzt auf Nachhaltigkeit

Bei #kaufmannbau setzen wir schon lange auf nachhaltige Bauweisen und begrüßen die positive Entwicklung im Bundeshaushalt 2024. Wir freuen uns, dass unsere Kunden, die sich für nachhaltiges Bauen entscheiden, in Zukunft durch die neuen Fördermittel kräftig unterstützt werden. Unser Fokus liegt auf dem Einsatz von Holz als nachwachsendem Baustoff, um energieeffiziente Gebäude zu schaffen, die nicht nur Wohnraum bieten, sondern auch die Umwelt schonen.

Die Zukunft des Wohnungsmarkts sieht vielversprechend aus – nachhaltige Gebäude aus Holz werden zunehmend zum Maßstab für modernen und umweltfreundlichen Wohnbau. Lassen Sie uns gemeinsam die Chancen nutzen, die sich im Zuge dieser positiven Entwicklungen bieten, und nachhaltiges Bauen zu einer Selbstverständlichkeit machen.

Konfigurieren Sie Ihr Haus