Energieeffizient Bauen

Wir sind Spezialist für energieeffizientes Bauen in massiver Dübelholzbauweise

Energieeffizient bauen bedeutet ein Haus zu bauen, welches möglichst wenig Energie wie z.B. Strom oder Heizenergie verbraucht. Kaufmannbau ermöglicht durch die moderne Architektur nachhaltige und energieeffiziente Holzhäuser zu bauen. Nicht nur der Umwelt zu liebe macht es Sinn auf die Energieeffizienz eines Gebäudes zu achten, denn auch finanziell ist der Hausbau mit Kaufmannbau reizvoll. Unser K-Plus Holzhaus kann als KfW 40 und KfW 40 Plus Haus gebaut werden. Neben Förderungen von bis zu 100.000 € machen Sie sich mit unserer energieeffizienten Dübelholzbauweise unabhängig von Strom und Gas. Sichern Sie sich jetzt ihr nachhaltiges Eigenheim!

Energieeffiziente Baustoffe

Es gibt Baustoffe, die sich zur Dämmung eines Gebäude sehr gut eignen und insofern für mehr Energieeffizienz sorgen. Hierzu zählt vor allem das Holz. Bauherren können zudem darauf achten Baustoffe zu nutzen die weniger Energie bei der Herstellung und beim Transport verbrauchen. Darunter fallen vor allem regional hergestellte Leichtbetonbaustoffe. Bei Kaufmann garantieren wir Ihnen durch das Dübelholz auf den besten Baustoff zurückzugreifen und auf ein energieeffizientes Gesamtkonzept zu achten.

Gesetzliche Vorgaben für energieeffizientes Bauen

Die KfW fördert mit dem Programm „Energieeffizient Bauen“ (153) den Bau bzw. Kauf von neuen Häusern und Eigentumswohnungen. Die Immobilie muss dafür folgende Voraussetzungen erfüllen:
– KfW-Effizienzhaus-Standard 55,
– KfW-Effizienzhaus-Standard 40 oder 40 Plus

Zusätzlich kann man eine Förderung auch erhalten, wenn man eine Wohnung an ein bestehendes Gebäude ergänzt und anbaut. Des Weiteren gelten die Fördergelder auch bei Ausbau unbeheizter Gebäude wie das Dachgeschoss, wenn dabei eine neue Wohnung entsteht.

Bereit für Ihr neues Traumhaus?

Konfigurieren Sie spielerisch Ihr neues Eigenheim mit allen wichtigen Informationen.

Das zeichnet ein energieeffizientes Haus aus

In der Energieeinsparverordnung (EnEV) gibt es Vorgaben, die sicherstellen, dass ein Neubau energieeffizienter ist. Wer darüber hinaus aber noch etwas tun möchte ist bei Kaufmannbau an der richtigen Stelle. Unsere Holzhäuser produzieren mehr Energie als sie verbrauchen.

Was kennzeichnet eigentlich den Bau eines Niedrigenergiehauses? Zum einen gibt es

1. Optimaler Schutz der Gebäudehülle

Außenwände, Dach, Kellerdecke und oberste Geschossdecke sind besitzen eine Gute Dämmung. Die Fenster des Hauses zeichnen sich außerdem durch einen guten Wärmeschutz aus.

2. Nutzung erneuerbarer Energien

Erneuerbare Energien haben den Vorteil, dass durch eine gute Dämmung die Wärme im Haus bleibt. Zusätzlich wird hiermit verhindert das Kondenswasser entsteht und die Baukonstruktion Schaden nehmen kann.

3. Luftdichtigkeit der Gebäudehülle

Umweltfreundliche Energie aus regenerativen Quellen ist in der heutigen Zeit bei einem neu gebauten Haus Standard und Grundvoraussetzung. Hierzu gehören Solarthermie, Heizen mit Holz oder die Nutzung der Umweltwärme durch eine Wärmepumpe. Damit ein Haus als Niedrigenergiehaus eingestuft wird schreibt das EEWärmeG Bauherren vor, dass sie einen Teil ihres Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien decken müssen.

4. Wärmerückgewinnung

Bei Lüftungsanlagen gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile. Trotz der Vorbehalte einer Lüftungsanlage in einem energieeffizienten Haus sorgt diese für zusätzliche Sparmaßnahmen hinsichtlich der Energie. Zudem trägt es zum Luftaustausch in der Wohnung bei.

Bei Kaufmann sind all diese Voraussetzungen erfüllt. Des Weiteren bietet die massive Dübelholzbauweise viele weitere Vorteile.

Ihre Vorteile bei Kaufmannbau

  • Eine PV-Anlage für den Strombedarf der Lüftungstechnik und den Reststrombedarf für die Heizenergie der Wärmepumpe
  • Massive Dübelholzwände für erhöhten sommerlichen Wärmeschutz, Brandschutz und warme Oberflächen
  • Durchweg eine ökologische, gesunde und zertifizierte Bauweise
  • Leicht reinigungsfähige und extrem leise Lüftungstechnik für frische und sauerstoffreiche Luftqualität
  • Angenehme Oberflächentemperaturen im Sommer und Winter: “Keine-kalte-Füße-Effekt”
  • Schneller und unkomplizierter Bauablauf durch kompetente Bauleiter und alle Hauptgewerke unter einem Dach

Ein K-Plus Haus ist aktiver Umweltschutz

Das Kaufmann K-Plus Haus erreicht die höchsten Energieeffizienzklassen serienmäßig und ohne Mehrkosten. Alle Kaufmann Häuser sind förderfähig gemäß KfW. In einem K-Plus Haus bleibt die Wärme dort, wo sie auch hingehört: Im Winter drinnen – im Sommer draußen, so haben Sie immer das richtige und angenehme Raumklima. Zudem sparen Sie mit uns richtig Geld, sind vor steigenden Rohstoffpreisen sicher, schonen die Umwelt und sichern den Wert Ihrer Immobilie. Sie schützen gleichzeitig die Natur mit wenig Energieverbrauch und CO2 Ausstoß und schonen zudem Ihren Geldbeutel mit niedrigen Energiekosten. 

Die Kaufmann Dübelholz-Konstruktion mit ihren bewährten Spezial-Details an allen Anschlüssen vermeidet vollständig Wärmebrücken und setzt dadurch einen neuen Leistungsstandard im energieeffizienten Hausbau. Gleichzeitig sorgt eine starke Spezial-Wärmedämmung in Wand und Dach sowie die 3-Scheiben-Isolierverglasung als auch das spezielle Kaufmann Heiztechnik-System für optimale Wärmenutzung.

Ein Kaufmann Haus aus dem Jahr 2001 erfüllt heute noch spielend leicht die Kriterien und den Minimalverbrauch von einer Energieeffizienz 55 (Nach EnEv 2009).

Das Kaufmann K-Plus Haus sichert dem Bauherrn hohe Einsparungen beim Energieverbrauch bei gleichzeitig höchstem Komfort und Lebensqualität.

FAQs

Energieeffizienzhäuser (KfW 40 / KfW 40 Plus / KfW 55 / KfW 70) sind Häuser welche in Sachen Energieeffizienz und CO2-Ausstoß von der Bundesregierung und den Ländern in der Energieeinsparungsverordnung geregelt wurden. KfW 70 ist dabei der schlechteste Standard und wird ab dem 1. April 2016 nicht mehr gefordert. Energieeffizienz 40 und 40 Plus werden verstärkt gefordert. Unser Ansporn beim Bau jedes Hauses ist den besten Standard für Sie zu erreichen. Abhängig ob es ein Energieeffizienz 40– oder 55-Haus ist, ist bei unserer guten Gebäudehülle und unserem Heizungskonzept lediglich die Hausform.

Ein Passivhaus hat mehrere Anforderungen.

  • U-Werte opaker Außenbauteile müssen unter 0,15 W/(m²K) liegen
  • U-Werte von Fenstern und anderen transluzenten Bauteilen müssen unter 0,8 W/(m²K) liegen
  • Transluzente Flächen in West- oder Ostorientierung (±50°) sowie transluzente Flächen mit Neigungen unter 75° gegen die Horizontale dürfen 15% der dahinterliegenden Nutzflächen nicht überschreiten oder sie müssen einen temporären Sonnenschutz mit einem Minderungsfaktor von mindestens 75% aufweisen. Für südorientierte Fenster liegt die Grenze erst bei 25% der dahinterliegenden Nutzflächen
  • Die Zulufttemperaturen am Luftauslass im Raum dürfen 17° nicht unterschreiten. Eine gleichmäßige Durchströmung aller Räume und in allen Räumen muss gewährleistet sein (Lüftungseffizienz). Die Lüftung muss in erster Linie auf Lufthygiene ausgelegt sein (DIN 1946). Die Schallbelastung durch die Lüftungsanlage muss sehr gering sein (< 25 dBa)
  • Die Häuser müssen in jedem Wohnraum mindestens eine öffenbare Außenluftöffnung aufweisen, eine Durchströmung der Wohnung mit Außenluft muss möglich sein (freie Sommerkühlung). (Quelle: www.passivhaus-institut.de)

Diese Kriterien hat Professor Dr. Feist mit dem Passivhausinstitut in Darmstadt festgelegt. Herkömmliche Passivhäuser haben zwar eine gute Gebäudehülle wie in einem K-Plus Haus, werden jedoch über die Lüftungsanlage beheizt.

Dies hat Nachteile in Sachen Wohnkomfort. Zum Beispiel:

  • hat jeder Raum die ähnliche Temperaturman sollte nicht stoßlüften
  • hohe Stromkosten durch heizen mit dem Heizregister

In einem K-Plus Haus nehmen wir die Vorteile der Passivhausgebäudehüllen, haben jedoch ein Haustechnikkonzept in dem sie Leben können wir in deinem herkömmlichen Haus (lüften, verschiedene Temperaturen in den Räumen).

Die EnEV-Berechung (Energieeinsparverordnung) ist wichtig um festzustellen, was für ein Energiestandart Ihr Haus hat. Dies wiederrum ergibt, welche zinsvergünstigte Kredite und Zuschüsse Sie für Ihr Haus bekommen.

Haustechnik

Um die hohen Energiestandards zu erfüllen arbeiten unsere K-Plus Häuser mit einer ausgefeilten Haustechnik. Durch den Einsatz eines effektiven Kreuzwärmetauscher wird bis zu 90% der im Haus verursachten Energie zurückgewonnen. Dazu erzeugt eine Erdwärmepumpe mit Erdwärmekörben zusätzliche Energie. Weiterhin besteht die Möglichkeit Ihr K-Plus Haus mit Photovoltaik und einem Energiespeicher zu ergänzen, sodass mehr Energie erzeugt als benötigt wird.

Sichern Sie sich bis zu 100.000€ Finanzierungszuschüsse für unsere  K-Plus Holzhäuser.

Alles zu KfW-Förderungen

Wärmedämmung

Auch die Technologie in der Gebäudehülle ist ausschlaggebend für die Energieeffizienz des Hauses. Die wärmebrückenfreie Passivhaus-Gebäudehülle des K-Plus Haus ist vom Keller bis zum Dachspitz perfekt geschützt vor Witterungseinflüssen über das ganze Jahr hinweg. Mit dem von uns eigens entwickelten Außendämmsystem werden Wärmebrücken wirkungsvoll vermieden. Diese ausgefeilten Details ersparen bis zu 20% Energie.

Wohnkomfort

Bauen mit natürlichen und wohngesunden Baustoffen – ergibt Behaglichkeit und Wohlbefinden – und das von Anfang an! Kalte Hände und Füße gehören der Vergangenheit an. Frischluft rund um die Uhr und im ganzen Haus. Sogar bei geschlossenen Fenstern. Mit der eigens entwickelten Komfort-Lüftung von Kaufmann wird verbrauchte Luft kontinuierlich, oder nach Ihrem Ermessen, gegen gereinigte frische Außenluft mit auswechselbarem Filter ausgetauscht.

Sie möchten Eigenleistungen erbringen und so Geld beim Bau sparen? Kein Problem!

Kosten sparen durch Eigenleistung

Objeketbau

Unser K-Plus System lässt sich nicht nur auf Einfamilienhäuser übertragen. Auch Mehrfamilienhäuser und Objektbauten sind bei uns willkommen. Mit unserer Energieeffizienten Bauweise und unserer effizienten Technik statten wir auch diese Gebäudetypen so aus, dass sie mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen.