Bauplatz / Grundstück kaufen in Schemmerhofen – Landkreis Biberach

Bauen in Schemmerhofen

Sichern Sie sich Ihren Bauplatz / Grundstück in Schemmerhofen

Die Gemeinde Schemmerhofen im Landkreis Biberach ist ein eigener Verwaltungsraum mit ca. 8.000 Einwohnern. Zu Schemmerhofen gehören die Ortsteile Alberweiler, Altheim, Aßmannshardt, Ingerkingen und Schemmerberg. Bürgermeister der Gemeinde ist Mario Glaser. Die Gemeinde ist jung und familienfreundlich ausgerichtet. Der Altersdurchschnitt ist bei ca. 39 Jahren und liegt somit unter dem Landesdurchschnitt. In der Gemeinde Schemmerhofen gibt es Kindergärten und Kinderkrippen.

Von der Lage ist die Gemeinde zwischen Ehingen und Biberach. Beide Städte wie auch Ulm und Riedlingen sind schnell zu erreichen. In der Nähe der Gemeinde sind die Bundestraße 30 sowie die Bahnstrecke von Ulm nach Friedrichshafen / Lindau. Zur Versorgung gibt es Bäckereien und eine Metzgerei sowie verschiedene Läden.

Bauplatz-Grundsteuck-Schemmerhofen-Rittenaecker-Ingerkingen-Biberach

Quelle: www.baupilot.com/schemmerhofen

 

Bauplätze / Grundstücke:

  • Bauplatz kaufen in Alberweiler

    In Alberweiler / Gemeinde Schemmerhofen laufen gerade Erschließungsarbeiten für das neue BaugebietOberfeld 2“ Richtung Aßmanshardt am Ortsrand.

  • Bauplatz kaufen in Rittenäcker Schemmerhofen

    Laut Gemeinde soll das Baugebiet im Herbst 2017 bebaubar sein. In die Interessentenliste kann man sich eintragen. Verkauf der Grundstücke startet voraussichtlich im November/Dezember 2016. Das Baugebiet selber ist am südöstlichen Ortsrand von Schemmerhofen.

  • Bauplatz kaufen in Ingerkingen zwischen Ehingen und Biberach

    5x Bauplätze entstehen entlang der Pfahlwiesenstraße in Ingerkingen. Anfang 2017 sollen die 5x Grundstücke erschlossen sein.

  • Bauplatz kaufen in Schemmerberg, Gemeinde Schemmerhofen

    Im BaugebietAltheimer Straße“ in Schemmerberg wird zum Teil schon gebaut, jedoch ist der ein oder andere Grundstück noch frei. Das Baugebiet ist in Richtung Altheim. Der erschlossene Grundstückspreis liegt bei ca. 99 € pro Quadratmeter.

 

KfW 40 und KfW 40 Plus lohnt sich!

Vor allem der Bau von Häusern im KfW 40 und KfW 40 Plus Effizienzhaus Standard lohnt sich derzeit wie nie zuvor. So gibt es für KfW 40 eine Kreditsumme von der L-Bank von 100.000 € bei 0,75% Zinsen (Stand Mai 2016) und einen Tilgungszuschuss von 16.000 €. Wenn man sich dann überlegt eine Einliegerwohnung zu integrieren, verdoppelt sich dies sogar.

Weiter gibt es von der L-Bank den zinsvergünstigten Kredit „Wohnen mit Zukunft“ und von der KfW Bank den zinsvergünstigten Kredit „Wohneigentumsfinanzierung“. Für die effiziente Wärmepumpe gibt’s beim Bau von einem Kaufmann K-Plus Haus aus Dübelholz weitere 4.000 € Zuschuss von der BAFA. Beim Beratungsgespräch mit der Kaufmann GmbH werden Sie über alle Vorteile genau informiert und können dies mit Ihrer Hausbank abstimmen.

Energieeffizienz des Traumhauses ist gut für die Umwelt und die eigenen Finanzen!

Um die Zuschüsse zu bekommen, sind verschiedene Punkte wichtig. Zum einen muss die Gebäudehülle einen sehr guten Dämmstandard haben und zum anderen größten Teils komplett Wärmebrückenfrei sein. Also eine Gebäudehülle wie in einem Passivhaus. So ist es bei Kaufmann generell, dass die Gebäudehülle optimiert ist und dort so wenig wie möglich Energie im Winter verloren geht. Das liegt auch am massiven Dübelholz, welches ein angenehmes Raumklima schafft. Die Energieeffizienz des gesamten K-Plus Hauses entsteht auch durch die effiziente Wärmepumpe, welche die Energie aus den vergrabenen Körben im Garten holt und somit Brauchwasser und Heizungswasser auf die gewünschten Temperaturen aufwärmt. Die von Kaufmann selbstentwickelte und reinigungsfähige Lüftungsanlage gewinnt die Energie zurück, welche im Gebäude entsteht und unterstützt Sie beim Lüften, damit ständig frische sauerstoffreiche Luftqualität in den Räumen ist.

Wohnkomfort im Sommer und im Winter!

Das K-Plus Haus Konzept von Kaufmann ist auch ein entscheidendes Kriterium für den Wohnkomfort. Durch den wärmebrückenfreien Hausbau entstehen keine kalten Ecken. Das heißt, dass im gesamten Haus angenehme Oberflächentemperaturen herrschen. Im Gegensatz zu herkömmlichen gemauerten Massivhäusern oder Holzständerhäusern sind die Oberflächen durch die Struktur des massiven Holzbaus angenehm warm bzw. im Sommer kühl durch die hohe Phasenverschiebung. Wichtig ist auch ein gutes Beschattungskonzept aus Jalousien und Raffstores.

 

Ansprechpartner der Gemeinde Schemmerhofen:

Stefan Behmüller
Leiter des Steueramtes
Gemeinde Schemmerhofen

Telefon: 07356 / 9356-36
Telefax: 07356 / 9356-99
E-Mail: stefan.behmueller@schemmerhofen.de
Internet: www.schemmerhofen.de


Lageplan
und Grundstücke:
www.baupilot.com/schemmerhofen